25. Januar 2019, 19 Uhr

Christine Raedler, Leiterin des Zentrums für Regionalgeschichte im Main-Kinzig-Kreis, referiert in den Räumen der "Alten Schule" (Alte Dorfstraße 66 in Niedermittlau) über das Thema: „80 Jahre nach den Pogromen vom 9./10. November 1938 in der Region“.

Exemplarisch verdeutlicht Frau Raedler in ihrem Vortrag, anhand von Archivmaterial, Zeitzeugeninterviews und historischen Fotos aus Hanau, Langenselbold, Gelnhausen, Bad Orb und Schlüchtern, das Ausmaß der Verfolgung und die Gewalt gegen die jüdische Bevölkerung.

Welche vorausgehende Entwicklung diese dramatischen Ereignisse hatten und was dem folgte, wird die Dozentin aufzeigen. Am Schluss ihrer Betrachtung steht die Erinnerung an die Opfer und ihr erlittenes Leid, dem es mit kognitiver Empathie zu begegnen gilt.