Veranstaltungen

Schulklasse aus Neuenhaßlau besucht das Hasselrother Heimatmuseum und die Ausstellung „Kindheit in Hasselroth“

Am Montag, dem 23. Mai 2016, besuchte die Klasse 4 der Hasselbachschule in Hasselroth – Neuenhaßlau das Hasselrother Heimatmuseum und die Ausstellung „Kindheit in Hasselroth“. Mit ihrer Lehrerin, Frau Stoppacher, und begleitet von 4 Müttern fuhren die 14 Kinder mit dem Fahrrad von der Schule bis zum Museum in der Niedermittlauer Alten Dorfstraße. Dort erwarteten sie gegen 9 Uhr Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins Hasselroth und bildeten nach der Begrüßung zunächst zwei Gruppen, die dann durch das Museum geführt wurden. Gleich erfuhren die Kinder, daß das Museum im alten Schulhaus von 1847 mit Lehrerwohnung untergebracht ist. Erste Höhepunkte waren die Ausstellung mit den alten Fotos, dem alten Spielzeug und den alten Spielen aber auch der Schulraum aus den fünfziger Jahren. Die Kinder stellten viele Fragen zu den Fotos und den Geräten, anhand derer die HGV Mitglieder den Kinderalltag in früheren Zeiten ohne Auto, Telefon, Fernsehen und natürlich Handy erläuterten. Im Schulzimmer wurde Schule gespielt. Auch die alte Feuerspritze, der Totenwagen und viele Geräte des Haushalts und der Arbeitswelt waren Gegenstand der Fragen, die alle beantwortet werden konnten. Getreu dem Motto des Hauses „Museum zum Anfassen“ probierten die Kinder vor dem Museum Originalgeräte wie Stelzen, Holzreifen und Blechbüchsen zum Laufen aus und spielten im Haus auf den alten Tischen entsprechende Spiele. Ihr mitgebrachtes Frühstück nahmen die Kinder an den Originaltischen in der „guten Stube“ und in der Küche der früheren Lehrerwohnung im 1. Stock ein. Dazu gab es vom HGV Kinderpunsch für den Durst und knackige Äpfel als Nachtisch. Leider verging die Zeit viel zu schnell und die Kinder bedauerten, daß sie um 11 Uhr wieder zurück zur Schule radeln mußten. Hermann Blumöhr, Alfred Dorninger, Marlene Gerstenmeyer, Ernst Hruby, Harald Kling sowie Astrid und Rainer Peschelt führten die Kinder und beantworteten deren Fragen. Das ungebremste Interesse von Kindern, die stets zu den aufmerksamsten Museumsbesuchern zählen, macht Kinderführungen für die betreuenden HGV – Mitglieder zu einem positiven Erlebnis und läßt die Anstrengungen vergessen.

Rainer Peschelt

 

Eine Gruppe frühstückt am Küchentisch der früheren Lehrerwohnung.

 Eine Gruppe frühstückt am Küchentisch der früheren Lehrerwohnung.